Aufbau der Schlittschuhbahn in Heidenheim verschoben

lis 64

Geplant ist nun, die synthetische Schlittschuhbahn in Heidenheim im Verlauf des kommenden Jahres aufzubauen.

Bilder

Foto: Anna-Mari West, stock.adobe.com

Oberbürgermeister Michael Salomo hat in der Gemeinderatssitzung am Donnerstag den Tagesordnungspunkt Zuschuss an den H.D.H. für den Betrieb einer Schlittschuhbahn abgesetzt. Auslöser ist eine vorangegangene Entscheidung im Vorstand des Heidenheimer Dienstleistungs- und Handelsverein (H.D.H.).
 
Das Gremium hatte zuletzt beschlossen, aus "Vernunftgründen" die synthetische Schlittschuhbahn nicht wie geplant von Ende Dezember bis Anfang März 2022 in Heidenheim aufzubauen. Hintergrund ist die aktuell hohe Inzidenz im Landkreis und die damit einhergehenden Vorgaben gemäß der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg. Aus Sicht des H.D.H. ist es für die ehrenamtlichen Helfer*innen nicht darstellbar, Besucher*innen auf 3-G- oder 2-G-Nachweise zu kontrollieren.
 
Geplant ist nun, die synthetische Schlittschuhbahn im Verlauf des kommenden Jahres aufzubauen.
 
Stadt Heidenheim