1600 Döner für Klinikmitarbeiter 134  |  19.05.2020 08:00

Hüseyin Perktas beschenkt die Mitarbeiter des Klinikums Heidenheim mit Döner und Baklava.

Bilder
zur Bildergalerie

Am Freitag konnten rund 800 Klinikbeschäftigte des Heidenheimer Klinikums in den Genuss von Dönern und Baklava kommen. Hüseyin Perktas war zur Vorbereitung des Mittagessens mit seinen Mitarbeitern und Helferinnen seit 3 Uhr morgens auf den Beinen.
 
"Wir haben 180 Kilogramm Dönerfleisch gebraten, verteilen 120 Kilo Baklava," sagt Hüseyin Perktas. "Wir machen das von Herzen. Mein großer Wunsch ist es, Menschen glücklich zu machen. Das Klinikpersonal kämpft in dieser schweren Zeit ununterbrochen für unsere Gesundheit. Ich wollte ihnen eine Freude machen."
 
Im Innenhof der Klinikumswäscherei konnten Klinikbeschäftigte ihre Stationsteams Döner mit Rind, Pute oder vegetarisch mit Baklava abholen. Die Warteschlangen auf Abstand zeigten das willkommene Interesse des Personals. Jasmin Kosa und Gudrun Katschone (Stationsleitung und stv. Stationsleitung der Station 21) waren mit einem randgefüllten Einkaufskorb voll Döner und Baklava auf dem Weg zurück zu ihrem Team: "Wir finden die Aktion mit Dönern, Baklava und Dankesschreiben von Herrn Perktas super. Das ist nicht selbstverständlich," freuten sich die beiden Krankenschwestern. "Mich macht das stolz, dass auch meine Landsleute so eine Aktion machen," sagt Metin Görkem.
 
Die Baklava wurde von Frauen einer Heidenheimer und einer Giengener Moschee gespendet. Deren Frauenvorstände Meral Demircioglu (Hüma Arman Moschee) und Sevgi Demirer (Diyanet Fatih Sultan Mehmet Moschee) engagierten sich zusätzlich bei der Dönerverköstigung. Da in der Klinik in Schichten gearbeitet wird, findet der zweite Teil des Dönermittagessens am Freitag darauf statt - für die anderen 800 medizinischen Fachkräfte.