Landratsamt

Warum der Wald ein Klimaschützer ist

Mit der Waldbox können Kinder und Jugendliche von zehn bis 16 Jahren den Wald in all seinen Facetten erleben.
Bilder
DEN WALD MUSS MAN ERLEBEN: Maximilian Hartmann bastelt mit Kindern und Jugendlichen im Rahmen der Waldbox ein Minitreibhaus im Einmachglas. Damit wird der Treibhauseffekt verständlich gemacht. Foto: Landratsamt

DEN WALD MUSS MAN ERLEBEN: Maximilian Hartmann bastelt mit Kindern und Jugendlichen im Rahmen der Waldbox ein Minitreibhaus im Einmachglas. Damit wird der Treibhauseffekt verständlich gemacht. Foto: Landratsamt

Foto: Landratsamt

„Den Wald muss man erleben“, ist Maximilian Hartmann, Trainee im Fachbereich Wald und Naturschutz des Landratsamtes Heidenheim, überzeugt.

Und das ist mit der Waldbox, einem Anhänger voller Utensilien für die Walderkundung, bestens möglich. Gewählt werden kann aus acht Themenfeldern von Wald & Tiere über Wald & Feuer bis zu Wald & Kunst.

 

Passend zur Auswahl gibt es dann Spiele, Experimente und Informationen - natürlich vor Ort im Wald, denn bei der Waldbox geht es vor allem darum, den Wald zu erkunden statt nur in der Theorie etwas darüber zu erfahren.

Die Waldbox steckt voller Ideen und Möglichkeiten, denn der Wald soll in all seinen Facetten erlebt werden können: als Lebensraum für Pflanzen und Tiere ebenso wie als Rückzugs- und Erlebnisraum für Menschen.

Und auch als Klimaschützer, denn als große CO2-Speicher leisten die Wälder einen immensen Beitrag zum Klimaschutz. Genau das wird Kindern und Jugendlichen im Themenschwerpunkt Wald & Klimaschutz vermittelt.

Spielerisch werden Grundlagen zum Wetter, zum Klima und zum Klimawandel erklärt.

 

Bei zwei Terminen speziell zum Thema Wald & Klimaschutz haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, mehr über den Klimaschützer Wald zu erfahren.

Teilnehmen können Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 16 Jahren, je ein Termin wird gemeinsam von Maximilian Hartmann und einem Revierleiter in Mergelstetten am Mittwoch, 10.August und in Giengen (Kirnberg) am Donnerstag, 11.August jeweils von 8.30 bis 13Uhr angeboten.

Die Teilnahme ist kostenlos, mitmachen können je maximal 25 Kinder. Sie sollten ein Vesper für zwischendurch mitbringen. Getränke sowie Brötchen und Würstchen für ein Abschlussgrillen um die Mittagszeit werden kostenfrei gestellt.

 

Weitere Informationen erhalten Eltern mit der Bestätigung der Anmeldung per E-Mail an waldpaedagogik@landkreis-heidenheim.de. Name, Telefonnummer und Alter des Kindes sowie der Wunschtermin müssen angegeben werden.

Weitere Infos zur Waldbox: www.waldbox.forstbw.de.


UNTERNEHMEN DER REGION