Seitenlogo
Sebastian Hyneck

Zebra mit vielen Kindern auf Heidenheimer Straßen

Zeitgleich mit weit mehr als 150.000 Menschen auf Fahrrademos in über 500 Orten der Welt fand am 23.09.2023 die Kinderrundfahrt „Kidical Mass“ zum fünften Mal in Heidenheim statt, „Eine Beteiligung von 120 Teilnehmern in Heidenheim, kleinen und großen Fahrradfahrern zeigt, dass es auch hier massiven Verbesserungsbedarf für die Sicherheit gerade von Kindern im Straßenverkehr gibt“, sagt Sebastian Hyneck vom VCD Heidenheim e. V. Insbesondere brauche es mehr Zebrastreifen und bessere Straßenquerungen, wie das auch der Verkehrsentwicklungsplan vorgibt. Deswegen fuhr dieses Mal auch ein lebensgroßes Zebra auf der Tour mit um auf dieses gerade für Kinder sehr wichtige Thema hinzuweisen. Gute Querungen fehlen beispielweise an der Brenzbrücke zu Rewe, an der St.-Pöltener-Straße/August-Lösch-Straße sowie an der Brenzstraße auf Höhe der Bibliothek. Das Zebra hielt daher symbolisch an der Bibliothek an und wurde unter einem großen Schwungtuch hervorgezaubert - so wie sich die zahlreichen Teilnehmer der Rundfahrt das auch von der Politik wünschen. Bessere Radwege, auf denen Eltern ihre Kinder sicher durch die Stadt fahren lassen können werden ebenfalls gebraucht. Radwege, die unterbrechungsfrei sicheres Vorankommen ermöglichen. Radwege, die nicht durch Falschparker blockiert werden. An manchen Heidenheimer Grundschulen wird den Kindern von der Schulleitung sogar ausdrücklich verboten, mit dem Fahrrad zur Schule zu kommen – wegen des gefährlichen Autoverkehrs: „Das muß sich ändern!“, fordert Sebastian Hyneck vom VCD Heidenheim e. V. und verweist auf die große Freude der Kinder an der selbständigen Mobilität.

UNTERNEHMEN DER REGION