Seitenlogo
Claudia Scheiffele (Hauptamt)

Wir in Giengen... für einen Barfußpfad am Hasenloch!

Ein Barfußpfad soll auf dem Grundstück der NaturFreunde Giengen beim Naturfreundehaus am Hasenloch angelegt werden – nahe bei Spielplatz, Bolzplatz und Ruhebänken. Die Giengenerinnen und Giengener haben dieses Projekt mit 18,5 Prozent der Stimmen als zweites Projekt im Sternenkässle 2020 ausgewählt.
Engagiert fürs Barfußvergnügen: Sternenkässle-Schirmherrin Simone Henle und Manuela Winkler von den NaturFreunden Giengen (v. l. n. r.)

Engagiert fürs Barfußvergnügen: Sternenkässle-Schirmherrin Simone Henle und Manuela Winkler von den NaturFreunden Giengen (v. l. n. r.)

Bild: Stadt Giengen

Dass sie dabei sind, hat die NaturFreunde mehr als begeistert! Bereits seit drei Jahren haben sie den Barfußpfad als neue Attraktion im Hinterkopf. Es gab viel zu planen und zu klären, nun sind die Verantwortlichen aber auf der Zielgeraden, so Manuela Winkler von den NaturFreunden: „Der Barfußpfad wäre wirklich toll, wir haben uns Schönes ausgedacht und möchten damit allen eine Freude machen, die zu uns ans Hasenloch kommen!“Die Eltern mit ihren Kindern sollen dort länger verweilen, Wanderer und Radfahrer eine Pause einlegen. Auch für Übernachtungsgäste und die Kinder der AWO-Ferienfreizeit ist der Barfußpfad eine Bereicherung. Barfußlaufen mit besonderen Sinneseindrücken schafft ein unmittelbares Gefühl für die Natur, befreit das Gehirn vor Reizüberflutung, stärkt die Psyche und das Immunsystem. Mehr noch: Barfußgehen erdet, weil man dabei eine tiefe, oft neue Verbindung zu der Natur erfährt und damit auch zu sich selbst.Am liebsten möchten die NaturFreunde gleich im Frühjahr zur Tat schreiten, damit alles rechtzeitig fertig wird für einen schönen, entspannten Sommer mit viel Gefühl in den Fußsohlen. „Je nachdem, wie viel Geld zusammenkommt, könnte man das Ganze weiter ausbauen: zum Beispiel mit Sinnesstationen zum Tasten oder Riechen. Auch ein zusätzliches ‚Bänkle’ zum Ausruhen und Zuschauen wäre schön“, so Manuela Winkler. Gemeinsam mit den anderen aktiven NaturFreunden im Verein ist sie gespannt aufs Ergebnis: „Wir halten die Daumen – danke für alle Spenden ins Sternenkässle!“
Kontaktadresse: NaturFreunde Giengen/Brenz e. V., Manuela Winkler, nfg@naturfreunde-giengen.de
 


UNTERNEHMEN DER REGION