Seitenlogo
Ulrike Kinzler

Wings for Life World Run

Bild: Stefanie Grimmeisen

Bilder sagen mehr als Worte. Schön war es . Wings for life World run in München Jeder ist ein Finisher Beim Wings for Life World Run starten alle Teilnehmer weltweit zur selben Zeit. Dabei ist es unwichtig, ob man Spitzensportler, Hobbyläufer oder blutiger Anfänger ist. Eine Ziellinie gibt es nämlich nicht. Stattdessen setzt sich 30 Minuten nach dem Start das Catcher Car in Bewegung und überholt die Läufer und Rollstuhlfahrer nach und nach. Das Beste: Alle Startgelder und Spenden fließen zu 100% in die Rückenmarksforschung und helfen dabei, Querschnittslähmung zu heilen. Einige Kreisvertreter*innen waren am Start, sowohl in München auf der Strecke gegen das Catcher Car, als auch virtuell beim App Run auf der Hausstrecke. Florian Tausend, SV Mergelstetten wurde nach 36,450 km von dem Auto eingeholt. Thilo Hotz, SV Mergelstetten nach 31,750 km (app run) Stefanie Grimmeisen, SV Mergelstetten nach 24,590 km Thomas Bassmann, SV Mergelstetten nach 24,330 km Ulrike Kinzler SV Mergelstetten nach 20,610 km Max Schenck, SV Mergelstetten nach 17,660 km Karin Wagner, SV Mergelstetten nach 16,190 km Jürgen Kinzler, SV Mergelstetten nach 15,840 km Jürgen Kübler SV Mergelstetten nach 12,500 km (app run) Judith Kliemas, SV Mergelstetten nach 11,390 km (app run) Jörg Neff , SV Mergelstetten nach 11,390 km (app run) Silke Kübler , SV Mergelstetten nach 10,500 km (app run)


UNTERNEHMEN DER REGION