Seitenlogo
Sina Neumuth (Kulturamt)

Vortrag im HöhlenHaus: Neues aus der Charlottenhöhle

Am Freitag, 28. August findet in einem abgegrenzten Bereich auf der Wiese vor dem HöhlenHaus in Giengen-Hürben ein Vortrag zum Thema „Neues aus der Charlottenhöhe“ statt.
Abstieg Neuland

Abstieg Neuland

Bild: Uwe Krüger

Die Charlottenhöhle bei Hürben wurde 1893 entdeckt und endet seit dieser Zeit nach 532 Meter Führungsweg an einem Versturz. Seit jeher machten sich immer wieder Menschen auf, das Geheimnis hinter diesem Versturz zu lüften. Seit 2016 gräbt dort nun wieder ein Team von Höhlenforschern; ihre Ergebnisse stellen sie in diesem Vortag vor.
 
Beginn ist um 20:30 Uhr beim HöhlenHaus. Der Eintritt ist frei. Die Angabe von Kontaktdaten ist zur Nachverfolgung eventueller Infektionsketten erforderlich. Alle Gäste erhalten einen Sitzplatz, alternativ können auch Picknickdecken mitgebracht werden. Das HöhlenHaus hat an diesem Tag ab 11:00 Uhr durchgehend geöffnet, so dass eine Einkehr vorab möglich ist. Bei schlechtem Wetter wird der Vortrag auf den 29. August verschoben.


UNTERNEHMEN DER REGION