Seitenlogo
wag

TSG Giengen Auch Heidenheim bekommt eine Kindersportschule

„Früh beginnen – spät spezialisieren“ – so soll Bewegung gefördert und Kompetenzen im Rahmen einer neuen Kindersportschule etabliert werden. Mehr dazu.

Auf gute Zusammenarbeit: Jürgen Maaßmann (Mitte) unterzeichnete eine Kooperationsvereinbarung zwischen der TSG Giengen und dem HSB.

Auf gute Zusammenarbeit: Jürgen Maaßmann (Mitte) unterzeichnete eine Kooperationsvereinbarung zwischen der TSG Giengen und dem HSB.

Bild: HSB

Der Heidenheimer Sportbund konnte Jürgen Maaßmann als Leiter für die „Kindersportschule aktiv“ gewinnen. Maaßmann hat bisher erfolgreich die KISSaktiv in Giengen geleitet und wird jetzt die KISSaktiv in Heidenheim etablieren.

Dafür wurde eine Kooperationsvereinbarung zwischen beiden Vereinen unterzeichnet. So freuen sich die Verantwortlichen der TSG Giengen (Marc Bartmann und Bernd Kluge) und des HSB (Max Plitz, Hannes Müller und Stefan Mau) auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Kooperation zwischen TSG und Heidenheimer Sportbund

„Wir profitieren von der Erfahrung der TSG und werden uns in regelmäßigen Abständen treffen und uns zur aktuellen Entwicklung austauschen. Mit immer weniger Sportraum und immer weniger qualifiziertem Personal sind Kooperationen in der aktuellen Zeit eine absolute Notwendigkeit“, so Stefan Mau.

„Für alle Kindersportschulen steht das Motto „Früh beginnen – spät spezialisiern" so Jürgen Maaßmann. Dabei sollen Bewegung gefördert und Kompetenzen gestärkt werden.

Bewegung und Spiel seien elementare Formen kindlichen Lebens. Bewegung sei somit die Grundlage für eine gesunde, körperliche, kognitive, emotionale und soziale Entwicklung des Kindes.

Die KISSaktiv Heidenheim lädt nun zu Schnuppertagen ein

Alle Kinder dürfen die Aufbauten und Spiele unter professioneller Aufsicht ausprobieren. Für Eltern gibt es Infos rund und das KISSaktiv-Konzept.

Die Termine sind: für Kinder von  8 bis 36 Monaten am Samstag, 25. November von 10 bis Uhr im Voith Sportzentrum

Für Kinder von drei bis elf Jahren am Samstag, 9. Dezember von 9 bis 12 Uhr in der Sporthalle Werkgymnasium sowie am Samstag 13. Januar von 9 bis 12 Uhr in der Schwagehalle in Giengen.


UNTERNEHMEN DER REGION