Kindertagespflegeverein HDH

Tagespflegepersonen setzen auf Weiterentwicklung

Bilder
Im Landkreis Heidenheim haben 16 Tagespflegepersonen freiwillig eine Anschlussqualifizierung absolviert, um ihre Fachkenntnisse zu vertiefen und sich auf den aktuellsten Stand der Pädagogik zu bringen.
Im Jahr 2021 erfuhr die Qualifizierung zur Tagespflegeperson in Baden-Württemberg umfangreiche Veränderungen. Mit dem Ziel, die Qualität der Kinderbetreuung zu steigern und den aktuellen pädagogischen sowie rechtlichen Anforderungen gerecht zu werden, wurde die Grundqualifizierung von 160 auf 300 Unterrichtseinheiten erweitert.
Die Ausweitung ermöglichte es, eine Vielzahl von pädagogischen und rechtlichen Themen intensiver zu behandeln. Zudem wurden neue Schwerpunktthemen eingeführt, um den Tagesmüttern und -vätern ein breiteres Wissensspektrum rund um die Betreuung in der Kindertagespflege zu vermitteln.
16 engagierte Tagesmütter aus dem Landkreis Heidenheim, die bereits vor Jahren ihre Grundqualifizierung mit 160 Unterrichtseinheiten abgeschlossen haben, nahmen an dieser erweiterten Qualifizierung teil. Sie entschieden sich freiwillig für eine Anschlussqualifizierung, um ihr Wissen zu vertiefen. „Der Austausch in der Gruppe war sehr bereichernd. Ich habe sehr nette Kolleginnen kennengelernt und die Referenten und Referentinnen hatten viele interessante und spannende Themen“, berichtet Kursteilnehmerin und Tagesmutter Lisa Böhmer.
Nach sieben intensiven Monaten der Fortbildung kann der Kindertagespflegeverein stolz verkünden, dass alle Teilnehmerinnen ihre Anschlussqualifizierung erfolgreich abgeschlossen haben. Dies unterstreicht nicht nur die engagierte Haltung der Tagesmütter gegenüber der Kinderbetreuung, sondern auch ihre Bereitschaft, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln.
Erfreulicherweise lassen sich nicht nur bestehende Tagespflegepersonen weiterbilden. Auch neue engagierte Tagesmütter- und -väter kommen jährlich dazu. Erst kürzlich schlossen acht weitere Tagesmütter aus Steinheim, Heidenheim, Giengen, Sontheim, Nattheim und Gerstetten die 300 Unterrichtseinheiten umfassende Grundqualifizierung erfolgreich ab. Die Kursteilnehmerinnen erwarben umfangreiches pädagogisches Wissen und erlernten Fähigkeiten, um eine hochwertige und sichere Betreuung für Kinder zu gewährleisten. Mit einer Abschlussarbeit und einem Abschlusskolloquium haben die acht Frauen ihre Grundqualifizierung abgeschlossen.
Tagespflegepersonen spielen eine wichtige Rolle in der Betreuungslandschaft unseres Landkreises. Sie helfen nicht nur beim Ausbau von Betreuungsplätzen, sondern bieten zudem eine familiennahes und flexibles Betreuungsmodell an. Wer ebenfalls interessiert ist, mit Kindern zusammenzuarbeiten, der kann beim Kindertagespflegeverein Landkreis Heidenheim ab dem 27. Januar 2024 im neuen Qualifizierungskurs starten. Weitere Informationen erhalten Sie vom erfahrenen Fachteam des Kindertagespflegevereins unter info@kindertagespflege-heidenheim.de oder 07321-924808.

UNTERNEHMEN DER REGION