Seitenlogo
most

Schloss Hellenstein: Endlich ist die Kanone wieder da

Die Kanone auf Schloss Hellenstein wurde zuletzt umfangreich restauriert. Jetzt steht sie im Zwetschengärtchen des Schlosses.

Bild: Stadt Heidenheim

Christoph Schairer vom Atelier für Restaurierung in Backnang hat in den vergangenen Monaten mit insgesamt 130 Arbeitsstunden die Kanone von Schloss Hellenstein restauriert.

Es fand eine Feuchtmessung der Lafette statt sowie die Reinigung von Holz- und Eisenteilen, die von Algen und Moos überdeckt waren.

Nach vollständiger Trocknung hat der Restaurator die Lafette mit Holzfestigungsmittel getränkt, die Schad- und Fehlstellen ausgebessert und die Holz- und Eisenteile konserviert.

In Abstimmung mit dem Eigentümer von Schloss Hellenstein, Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Schwäbisch Gmünd, steht die restaurierte Kanone nun im Zwetschgengärtchen von Schloss Hellenstein.

Das Geschützrohr kann damit nicht mehr über die Mauerränder ragen, was eine potentielle Gefahrenquelle beim Besteigen ausschließt.


UNTERNEHMEN DER REGION