Seitenlogo
lis

Maike Wagners Wort

Woche für Woche richtet sich WZ-Teamleiterin Maike Wagner in ihrem "Wort" an die Leser, um auf Missstände hinzuweisen, aber auch um über schöne Erlebnisse zu berichten.
Maike Wagner

Maike Wagner

Bild: Wochenzeitung

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Freunde und Inserenten,
 
An der aufmerksamen Briefschreiber ohne Namen. Vorneweg erst einmal eine Entschuldigung für das Wort KW 17 mit so vielen Fehlern. Ihre Einleitung "Wer lähsen kann, ist klar im Forteil - wer schraiben kann noch fiel mähr!" hätte es nicht besser treffen können. Gerne hätte ich Ihnen die Umstände, die dazu geführt haben, erklärt. Ich bin mir bewusst, dass das keine Entschuldigung ist. Zeitdruck, Sprachaufzeichnung und noch dazu wertig texten in kurzer Zeit, keine gute Kombination. Es tut mir also leid, ich werde das Zeitmanagement hier verbessern. Dankeschön für den Hinweis.
 
Diese Woche habe ich von einem sportlichen Event gelesen. Die the_running_moms sind eine virtuelle Community, ein Zusammenschluss von mehreren 100 Müttern und einigen Vätern, die sich gegenseitig zum Thema Laufen, Walken, Bewegen motivieren. Hin und wieder verirren sich "Nicht Eltern" auf dem Account bei Instagram und finden die Community so klasse, dass sie sich einfach anschließen und mitmachen. In dem Zusammenhang zahlt es sich natürlich besonders aus, dass Elternzeiten heutzutage von vielen Papas mit in Anspruch genommen werden.
 
In den vergangenen Wochen habe ich etliche Daddys getroffen, auch an Arbeitsstellen, an denen man das sicherlich vor Jahren noch für unmöglich gehalten hätte, die sehr glücklich darüber sind, diese gemeinsame Zeit mit den Kleinen verbringen zu können. Dieses Gemeinsam sorgt sicherlich für eine sehr enge Verbindung und gibt den Müttern die Chance, nicht ganz die persönlichen Kontakte in die Arbeitswelt aufgeben zu müssen. Ich denke schon, dass eine Mama, die ausgeglichen in ihrem Leben ist, egal welchen persönlichen Anspruch sie daran knüpft, für jedes Kind und die Familie eine Bereicherung ist. Jeder der sich gerne bewegt und Motivation sucht ist also willkommen.
 
Seit 2020 organisieren die running moms erfolgreich virtuelle Läufe, zum Beispiel den Nikolauslauf. Sie spenden das Geld an caritative Einrichtungen. Auch in diesem Jahr wird es zum Muttertags-Wochenende einen virtuellen Lauf geben denn happy moms run! Der Erlös nach Abzug von Medaille, Versand, Verpackung geht zu 100 % an fünf Spendenempfänger in Deutschland, welche von der Community gewählt sind. Im Norden das Kinder und Jugend Hospiz Löwenherz, im Westen das Lächelwerk e.V. in Schmallenberg, im Osten Streetwork in Gera, im Süden für das Kinderhospiz in Schwäbisch Hall in Baden-Württemberg und in der Mitte Deutschlands für die Kleinen Helden Hospiz in Osthessen.
 
Der Lauf wird am 8. Mai und am 9. Mai stattfinden und es darf gewalked oder gelaufen werden. Die Distanz kann sich jeder selbst bei der Anmeldung aussuchen. Zum Familyrun 3 km bis zum Halbmarathon ist alles dabei auch für Rollifahrer sind Distanzen von 3 km, 5 km und 7 km. Das Startgeld beträgt mindestens 20 €, wer möchte darf gerne mehr spenden - natürlich alles für den guten Zweck.
 
Jetzt noch fleißig anmelden und auf die virtuelle Party mit den the_running_moms freuen. Anmelden kann man sich auf www.the-running-moms.de.
 
Bleibt gesund und sportlich Eure Maike Wagner-Dittrich


Weitere Nachrichten aus Laendle24

UNTERNEHMEN DER REGION