Seitenlogo
kd

Der lebendige Adventskalender Was versteckt sich hinter den Türchen in Dischingen?

Zahlreiche Gruppen und Organisationen beteiligen sich wieder am Dischinger Adventskalender. Los geht‘s am kommenden Freitag, 1.Dezember. Hier mehr.

Der lebendige Adventskalender bringt den Dischingern wieder stimmungsvolle Abende voller vorweihnachtlicher Überraschungen.

Der lebendige Adventskalender bringt den Dischingern wieder stimmungsvolle Abende voller vorweihnachtlicher Überraschungen.

Bild: stock.adobe.com/gudrun

In der Härtsfeldgemeinde wird in den kommenden Wochen erneut zu einem lebendigen Adventskalender eingeladen, bei dem sich an verschiedenen Orten Türchen zu überraschenden Veranstaltungen für die Besucher öffnen werden. Beginn ist jeweils um 18.30 Uhr.

Los geht es am kommenden Freitag, 1. Dezember: Die Landeswasserversorgung lädt zum Egauwasserwerk ein. An den beiden folgenden Tagen ist die katholische Kirche der Treffpunkt, zunächst mit den Alphornbläsern, dann mit „Flautosphäre“. Am 4. Dezember erwartet das Kinderhaus St. Johannes die Adventskalender-Freunde, am Tag darauf das Kinderturnen des SVD vor der Egauhalle.

Am Nikolaustag ist der Obst- und Gartenbauverein Gastgeber an der Mariengrotte, am 7. Dezember das Kinderhaus Pusteblume an der Kinderkrippe Ballmertshofen. Den Fackeln folgen heißt es an der Dossenbergerstraße 35 am nächsten Abend mit der Jugendfeuerwehr.

Der Faschingsverein lädt am 9. Dezember zu seinem Vereinsheim ein, an der katholischen Kirche steht am 10. Dezember ein Winterzauber auf dem Programm und am folgenden Tag beim katholischen Gemeindehaus eine Klangwolke. Die Arche ist am 12. Dezember Gastgeber, am 13. wartet an der katholischen Kirche der Chor Hohes C.

Die Volksbank empfängt die Besucher am 14. Dezember, und am 15. Dezember wartet Dekan Dr. Dietmar Horst am Brunnen beim Gemeindehaus. In den Garten Kienle an der Gartenstraße 8 geht es am nächsten Abend mit dem Förderverein, der Liederkranz lädt am 17. Dezember in die katholische Kirche ein und die Kreissparkasse tags darauf in ihr Haus.

Die Arbeiterwohlfahrt ist Gastgeber in ihren Räumen am 19. Dezember, der nächste Abend am katholischen Gemeindehaus bringt Charlie’s Christmas Songs. Zum Christbaum auf dem Marktplatz lädt am 21. Dezember die Gemeinde ein. Die evangelische Kirchengemeinde empfängt die Gäste tags darauf an der Friedenskirche, die katholische Jugend am 23. Dezember am Gemeindehaus.

Bleibt Sonntag, 24. Dezember - Heiligabend und vierter Advent. Hier steht wieder Spielen unterm Christbaum mit dem Musikverein an verschiedenen Orten an.

Nähere Informationen gibt es bei Ulrike Rehm, Tel. 07327.5415 und im katholischen Pfarrbüro, Tel 07327.391.


UNTERNEHMEN DER REGION