most

Maibaumfest in Giengen

Giengens neuer Rathausplatz wurde feierlich seiner Bestimmung übergeben.

Bilder
Video
zur Bildergalerie

Die Einweihung des neuen Giengener Rathausplatzes mit Maibaumfest, Musik und Darbietungen zog am vergangenen Samstag viele Besucher an – auch von außerhalb.
Lange Zeit war wegen der Corona-Pandemie an größere Feste und Veranstaltungen nicht zu denken.
Und so musste auch der neugestaltete Giengener Rathausplatz samt neugestaltetem Panscherbrunnen länger als ursprünglich gedacht warten, bis er seiner tatsächlich Bestimmung übergeben werden konnte.
Endlich so weit war es nun pünktlich zum vor einigen Jahren aus der Taufe gehobenen Maibaumfest, das noch auf dem Vorgänger-Platz bereits seine Bewährungsprobe hatte.
„Unser neuer Platz ist eigentlich schon in unser städtisches Leben einbezogen. Eingeweiht aber haben wir ihn noch nicht“, sagte Oberbürgermeister Dieter Henle am Samstag bei der offiziellen Einweihung.
Nicht nur der mit Granitsteinen ausgelegte Platz ist neu, sondern auch die gesamte Brunnenanlage – mit Panscherstele, Brunnentechnik mit Wasseraufbereitung und Entkalkungsanlage, Brunnentisch und einem Fontänenspiel.
 
Weitere Feste auf dem Rathausplatz sind schon in Planung:
Giengen hat ja im Jahresverlauf so einige Events zu Feiern – unter anderem auch das traditionelle Singen beim Kinderfest, das auf dem neuen Rathausplatz ebenso über die Bühne gehen soll wie das Musik-Event „Halb 8“ – und, nicht zu vergesen, der „Panschertreff“ – das Giengener Stadtfest.
 
 


UNTERNEHMEN DER REGION